Lufthansa HAM-FRA-NY zur QM2

Lufthansa HAM-FRA-NY zur QM2: Wer zur Queen Mary 2 nach New York fliegen will, um dort an Bord zu gehen, kann auch einen unangenehmen Flug erleben. Und das mit Lufthansa, einem Unternehmen, dass Service zum Pflichtprogramm erhebt oder es zumindest so publiziert.

Juli 2007: Es beginnt damit, dass ab Hamburg die vorletzten Reihen vom Reisebüro (oder der Reederei) bei Lufthansa vorbestimmt sind. Änderungen sind am Schalter nicht mehr möglich. Kein royaler Genuss.

Dieses Tauerspiel setzt sich dann in Frankfurt/Main fort, wo in den NY-Flieger umgestiegen wird: Sitzplätze in den letzten Reihen.

Und nicht nur das: Es war kalt, die Passagiere zogen sich Jacken und Mäntel an und setzen ihre Mützen auf, soweit vorhanden. Erst nach mehrmaliger Aufforderung der Stewardess wurde die Temperatur hochgestellt.

Weiteres Manko: Es wurden drei Gerichte zur Mittagszeit angekündigt. Als die Stewardess in den letzten Reihen eintraf, war nur noch eines vorhanden.

Das ist kein Service, schon gar kein königlicher. Die anschließende Fahrt mit der QM2 von NY war dagegen ein wahrer Genuss.

Rating 3.00 out of 5
[?]

2008Reisetipps - Reiseziele: 1. Fluglinien, Allgemeines

Kommentar abgeben