Petit Cafè, Hamburg

Petit Cafè, Hamburg: Das Petit Café im Hamburger Stadtteil Eppendorf ist eine Besonderheit. Aber gegenwärtig leidet der Service doch etwas sehr (Zeitpunkt Herbst 2009): Bestellt man ein Frühstück, muss man zum Tee um Zucker bitten, zum Frühstücksei um das Salz, und überhaupt immer um Servietten. Hat man dann alles und bereits einen Teil verzehrt, sehnt man sich danach, dass die Bedienung unaufgefordert schon mal den einen oder anderen Teller mit leeren Teebeuteln, Eierschale etc. von dem kleinen, wenn auch niedlichen Tisch mitnimmt und so für etwas mehr Bewegungsfreiheit sorgt. Doch weit gefehlt: Die Kunst, daran vorbei zu gucken, ist bei den jungen Servierkräften exorbitant ausgeprägt. Ein Fehler, den die Geschäftsführung durch gute Anleitung leicht beheben könnte. Wenn dann noch Leuchtstoffröhren während des Frühstücks über dem Tisch ausgewechselt werden sollen, ist das nicht nachvollziehbar. Das geht auch später, wenn die Gäste sowieso gerade wechseln.

Aber das Frühstück war von der Qualität her wieder gut. Am Service sollte jedoch schnell gearbeitet werden, damit es ein beliebter Treffpunkt bleibt.

Die Preise: Ein Frühstück mit Wurst und Käse einschließlich einem Frühstückei und einem Becher Tee kostet 9,50 Euro (vorher 9 Euro mit einer Kanne Tee). Das Frühstücksei allein kostet 1 Euro, ein Becher Tee allein 2,40 Euro und ein Brötchen extra 1Euro.

Rating 3.00 out of 5
[?]

2010Reisetipps - Reiseziele: Allgemein

Kommentar abgeben