Marina / Sportboothafen Maasholm

Der moderne Sportboothafen/Marina Maasholm liegt geschützt unweit der Schleimündung zur Ostsee und ist das ideale Sprungbrett für einen Törn in die Schlei bis Schleswig oder in die Dänische “Südsee”. Beides ist sehr attraktiv.

Geboten wird alles, was von und in einem modernen Sportboothafen erwarten werden kann:
• 450 Liegeplätze mit Strom und Wasseranschluss
Vollständig erneuerte, modernste Sanitäranlagen mit Fußbodenheizung
• Slipbahn
• Bootswerft und Motorenservice
• Schiffsausrüstung und Bootsshops
• Fischereihafen mit Rettungskreuzer der DGzRS
• Fischräucherei, Supermarkt und Bäcker
• Imbissstuben und gepflegte Gastronomie
• direkt am Ortszentrum gelegen

Vor allem die Sanitäranlagen inklusive Duschen sind gepflegt und ausreichend (Karte beim Hafenmeister gegen rückzahlbares Pfand holen). Wir gehen immer zuerst zum legendären Imbiss der Fischräucherei Petersen im Hafen. Dort wird alles frisch gemacht. Danach zum Eisstand im Hafen. Die Inhaberin macht das italienische Eis selbst und gut.

Und zum Abend geht es ins Restaurant “Tonne 15“. Im Restaurant Tonne 15 in Maasholm empfängt das Ehepaar Christine und Markus Ludwig die Gäste. Markus Ludwig ist Küchenchef und Christine Ludwig hat die Leitung im Servicebereich.

Von 8.00 bis 11.00 Uhr können Sie ausgiebig frühstücken. Von 11.30 bis 21.30 Uhr ist dann die Küche durchgehend geöffnet. Fisch in allen Variationen, aber auch diverse Fleischgerichte, wie z.B. hausgemachtes Sauerfleisch fehlen nicht auf der Karte. Eine besondere Empfehlung des Küchenchefs ist der Matjes mit Mango-Chilli-Chutney. Wir haben zwar nicht alles getestet, aber alles, was wir bestellten, war lecker und selbstgemacht.

Außerdem: Nachmittags können aus der Kuchenkarte Torten, Waffeln oder Windbeutel-Variationen gewählt werden.

Maasholm ist für uns immer einen Anlauf wert.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Kommentar abgeben