Hotel Seevilla, Altaussee/Österreich

Das Hotel Seevilla, Altaussee/Österreich, ist als Romatikhotel ausgezeichnet. Nach meiner Wahrnehmung wird es vor allem von älteren und alten Leuten besucht (zu altes Publikum für mich).

Das positive zuerst: Das sehr aufwendig restaurierte Hotel ist dem alten  Stil treu geblieben (ist nicht meiner) und hat trotzdem viele tolle, neue Extras – auch technische. Zum Beispiel Wasserhähne, die sowohl kaltes wie auch heißes Wasser für Tee liefern. Es verfügt über einen Pool und ein Beauty Refugium, guten Zimmerservice und gute Speisen sowie aus einigen Zimmern über einen Blick auf den Altaussee (das war glaube ich die Romantik). Das war es dann auch fast.

Was ich nicht gefunden habe: Romantik. Unser Zimmer zeigte auf die Berge, wurde angepriesen wurde. Die sahen wir auch, aber zunächst dominierte der Parkplatz. Der Service war zuerst schlecht, besserte sich dann jedoch und war dann schwankend, je nachdem, wer uns bediente. In einem 4-Sterne- Haus erwarte ich im Restaurant, dass der Wein nachgeschenkt wird und nicht, dass  ich den Kellner spielen muss. Das freundliche Grüßen der Hotelbediensteten, wenn einem Gast begegnet wird, ist auch nicht allgemein üblich.

Mit dem WLan hatten wir so unsere Probleme – und auch an der Rezeption zuckte man einfach die Schultern. Wir waren allein mit dem Problem. Da erwarte ich in der heutigen, digitalen Zeit mehr Engagement, da eine permanente Erreichbarkeit für viele Gäste sicherlich ein Muss ist.

Die “Brahms-Stube” – hört sich gut an. Der deutsche Komponist Johannes Brahms soll das Haus während seiner zahlreichen Aufenthalte im Salzkammergut bevorzugt haben. Bei der Renovierung wurde dann wohl auch die alte Beleuchtung beibehalten – ich fand, es war wie einer Bahnhofskneipe. Die Lampen schaffen keine Atmosphäre. Und wer sich im Sommer am Abend auf die Terrasse setzen will, muss die Bedienung erst um eine Kerze bitte, statt dass diese bereits dort angezündet steht. Dafür wurde uns aber angeboten, dass so eine schreckliche Lampe angeschaltet wird, die die abendliche Stimmung sekundenschnell vertreibt. Für Romantik hatte die junge Bedienung kein Gefühl.

Der Pool leidet wohl unter den Zwängen des alten Hauses. Er ist schön lang, aber zu schmal. Er hätte 1 bis 1,5 m breiter sein müssen, damit sich 2 Schwimmer begegnen können. Aber da standen wohl statische Anforderungen entgegen.

Alles in allem – man hat das Beste draus gemacht. Vielen werden es mögen (war gut gebucht), aber vor der Buchung sich nochmals genau die Bilder ansehen, ob es für einen geeignet ist. Das hätten wir auch intensiver machen sollen, und uns nicht vom Wort “Romantik” ablenken lassen.

 

 

Rating 3.00 out of 5
[?]

2019Reisetipps - Reiseziele: Allgemein, Allgemeines, Europa, Hotels, Österreich, Weltweit

Kommentar abgeben