Beiträge zu 'Restaurants'

Restaurant La Mirabelle, Hamburg, geschlossen

2019

Seit Jahresanfang hat das Restaurant La Mirabelle, Hamburg, geschlossen. Inhaber Pierre Moissonnier, weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt, ist dem Vernehmen nach zurück nach Frankreich gekehrt, um seine Rente zu genießen. Das ist schade.

Im November soll dort nun ein neues Restaurant eröffnen. Die Umbauarbeiten laufen. Es soll moderner werden, erklärte der neue Inhaber Christian Planko gegenüber dieser IT-Plattform. Er ist gegenwärtig nur über Handy zu erreichen (Mobil-Nr. ist der Redaktion bekannt). Planko ist selbst gelernter Koch und war zuvor in verschiedenen renommierten Hotels Küchenchef. Auch auf der MS “Europa 2”.

Das neue Restaurant soll von den Gerichten her vielfältiger und internationaler werden, betont Planko. Auch eine Rehkeule soll mal auf der Speisekarte stehen. Pierre Moissonnier hatte sich dagegen komplett der französischen Küche verschrieben.

Wir sind gespannt auf die Neueröffnung im November.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants |

Restaurant/Cafe “Nuestro”, Hamburg, und Restaurant “haLa mignon”

2019

Das Nuestro (Rutschbahn 17) gibt es nicht mehr. Seit 14 Tagen ist es das libanesische Restaurant “haLa mignon”. Das ist aber kein Vergleich zum Nuestro mit der hervorragenden Küche und dem ausserordentlich guten Service. Nach sechs erfolgreichen, spannenden und bereichernden Jahren hat Goran Spasic das „Nuestro“ aufgegeben. Der Wunsch nach mehr Zeit mit der Familie und einer beruflichen Neuorientierung war zu gross, erklärt Goran Spasic.

Das haLa mignon gibt es jetzt seit 14 Tagen. Wir kamen unvorbereitet hin und haben uns auf einen ruhigen Abend in angenehmer Athmosphäre mit gutem Service gefreut. Doch weit gefehlt.

Das neue Design des Restaurants war schon ansprechend. Auch hat die Küche gute Speisen hervorgebracht. Eine Serviererin hat wirklich Qualität für ein hochpreisiges Restaurant, die anderen haben sich zum Teil unmöglich verhalten.

Die qualifizierte Serviererin schenkte auch den Wein nach, wurde dann aber mit zu vielen anderen Aufgaben betraut, so dass wir dann selbst nachschenken mussten. Eine andere redete beim Abräumen laut an unserem Tisch über unsere Köpfe hinweg mit Kollegen über organisatorische Dinge. So etwas geht nicht.

Zum Ablauf: Zunächst bekamen wir einen Gruss aus der Küche. Der war gut und interessant. Aber der Service wartete dann nicht, bis wir fertig waren und fragte dann, ob es weitergehen kann, sondern während wir noch mit dem Gruss aus der Küche beschäftigt waren, wurden uns 9 Teller und Schüsseln mit kalten und warmen Speisen auf den dafür viel zu kleinen Tisch gestellt. Unser Hinweis, ob man das besser doch in 2 Gängen servieren sollte, wurde vom Kellner mit dem barschen, unfreundlichen Satz abgekanzelt: “Das hätten Sie vorher sagen müssen”. Dabei  haben wir uns bei der Bestellung als nicht kundig in libanesischer Küche und Gewohnheiten geoutet. So sassen wir beengt zwischen Tellern und Schüssel, immer darauf achtend, dass die auch noch auf dem Tisch stehenden Selter- und Weinflaschen und Gläser nicht angestoßen wurden. Wir mussten um alles herumbugsieren. Das macht keinen Spass.

Zudem herrscht zwischen dem Servicepersonal wohl eine grosse Anspannung. Zumindest klagen die viel zu lauten Wortwechsel nicht gerade freundlich. So etwas ist ruhiger zu regeln.

Für uns war es kein entspannter Abend. Wir sind so schnell wie möglich gegangen. Selbst das Dessert, das sonst bei mir nicht fehlen darf, habe ich ausgelassen.

Unser Fazit: Der Service im haLa Mignon muss noch kräftig üben.

Wir trauern um das Nuestro.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants |

Yachthafen / Marina Glückstadt, Deutschland

2019

Der Yachthafen / Marina Glückstadt, zumindest der Außenhafen, unterliegt der Tide, also Ebbe und Flut. Da er zudem nicht sehr groß ist, liegen Segelschiffe dort meistens im Päckchen. Das geht alles problemlos. Die längeren Schiffe (über 30′ liegen an der Kaimauer), bei Einfahrt backbordseitig.

Es gibt auch noch einen Binnenhafen. Aber dafür ist eine Schleusung notwendig. Wer morgens selbst bestimmt wieder weiterfahren will, nimmt also lieber den Außenhafen.

Kulinarisch ist man dort am richtigen Ort: Direkt am Hafen gibt es das Restaurant “Zur alten Mühle”. Dort gibt es Matjesteller in allen Variationen – und schmackhaft. Die Portionen sind reichhaltig und kosten um die 15 €. Sie sind ihr Geld wert. Dunkelbier kosten 3 € (0,3 l) und 3,90 € (0,4 l).

Die sanitären Anlagen der Marina sind im Souterrain, sauber und gepflegt. Alles ist vorhanden.

Wenn wir mal wieder auf der Elbe sind, ist das einen Anlauf wert.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants, Segeln Ostsee und Marinas, Segeln und gute Marinas |

Yachthafen/Marina Wendtorf, Deutschland

2019

Der Yachthafen/Marina Wendtorf ist nur geeignet, wenn man direkt zu seinem Schiff will und sonst nichts. Liegeplätze gibt es genug, auch ist der Hafenmeister aktiv und rührig. Aber er kommt nicht gegen die Mänge gegenan, die man ihm hinterlassen hat.

Die Marina Wendtorf wirkt wie eine verlassene Trabantengegend. Es scheint, als habe mal jemand Geld investiert und dann mangels ausreichender Rendite die Lust verloren. Es wurde einige Klötze hingestellt und auch noch einige Häuser, aber alles ist heute verwildert. Wer sein Boot da liegen hat (vielleicht aufgrund der günstigen Gebühren), wird nur mit dem Auto ranfahren und dann mit dem Boot schnell weg. Und umgekehrt.

Gruselig sind auch die sanitären Anlagen. Kulinarisch gibt es zwei Imbissbuden. Angekündigt ist auch täglicher Fischverkauf, aber dafür waren wir sicherlich zu spät.

Fazit: Nothafen, wenn gar nichts anderes mehr geht.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants, Segeln Ostsee und Marinas |

Yachthafen/Marina Damp, Deutschland

2019

Damp 2000 ist noch bekannt von der Olympiade vor vielen, vielen Jahren. Damp ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Sie liegt auf der Halbinsel Schwansen an der Ostsee. Ausreichend Liegeplätze gibt es, auch sind die sanitäten Anlagen ausreichend, wenn auch nicht mehr wirklich schön. Aber ist okay, lädt aber nicht zum erneuten Anlaufen ein.

Außerdem hat man erkannt, dass die Hotelkapazitäten erneuert werden müssen. Im Winter und Frühjahr 2019/2020 schließt das Hotel Ostseeressortdamp die Pforten um sich hinter geschlossenen Türen richtig schick zu machen. In dieser Zeit werden unter anderem alle Zimmer komplett saniert. Ab dem 1. August 2019 haben Sie die Möglichkeit zu buchen.

Aufgrund der sich in den Anlagen angesiedelten Praxen und Spezialkliniken für Wirbelsäule und Gelenke ist der Yachthafen/Marina in Damp immer belebt. Der Clou ist jedoch der Hafenmeister, ein alter 68er. Er kennt noch alle Songs, liebt Hunde und ist auch sonst ein lustiger Geselle.

Kulinarisch ist nicht viel zu erwarten in Damp. Es gibt Büffets, und ab 20.30 Uhr möchte die Bedienung die Gäste eher gehen als kommen sehen. Da kocht man lieber selbst an Bord.

Damp werden wir nur noch anlaufen, wenn es sein muss.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants, Segeln Ostsee und Marinas |

Yachthafen/Marina Heiligenhafen, Deutschland

2019

Segler haben es in der Marina von Heiligenhafen gut getroffen: ausreichende und gut gepflegte sanitäre Anlagen, freundlicher und hilfsbereiter Service im Hafenbüro, gute Boxen und Restaurants in der Nähe ohne Ende.

Vor allen die hervorragenden sanitären Anlagen begeistern mich – da habe ich auf unserem Segeltörn 2019 ganz andere gesehen, die wir gemieden haben und möglichst schnell weitergefahren sind.

Also ein Lob für den Yachthafen/die Marina von Heiligenhafen und deren Crew. Wir kommen garantiert wieder.

Marina Heiligenhafen

Marina Heiligenhafen/Schleswig-Holstein

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants, Segeln Ostsee und Marinas, Segeln und gute Marinas |

Sushi mit Ausblick auf die Alster: Neue Rooftop-Bar im Le Méridien Hamburg

2019

Sushi mit Ausblick: Neue Rooftop-Bar im Le Méridien Hamburg

Das Le Méridien Hamburg hat einen Erweiterungsbau eröffnet, der sich über 900 Quadratmeter auf vier Etagen erstreckt. Neben zwölf Tagungs-, Konferenz- und Veranstaltungsräume sowie einem vier Meter hohen Ballsaal beherbergt er auch die neue, zweistöckige „Heritage Bar” samt Außenterrasse und herrlichem Blick auf die Außenalster.

Der Neubau ist direkt mit dem bestehenden Hotelgebäude verbunden, verfügt aber zusätzlich über einen separaten Eingang. Die Innenarchitektur der Bar wurde von Florian Kienast und seinem Team von Formwænde gestaltet, das bereits für das „Heritage Restaurant“ im Le Méridien Hamburg verantwortlich zeichnete.

Das Le Méridien Hamburg hat einen Erweiterungsbau eröffnet, der sich über 900 Quadratmeter auf vier Etagen erstreckt. Neben zwölf Tagungs-, Konferenz- und Veranstaltungsräume sowie einem vier Meter hohen Ballsaal beherbergt er auch die neue, zweistöckige „Heritage Bar” samt Außenterrasse und herrlichem Blick auf die Außenalster.

Der Neubau ist direkt mit dem bestehenden Hotelgebäude verbunden, verfügt aber zusätzlich über einen separaten Eingang. Die Innenarchitektur der Bar wurde von Florian Kienast und seinem Team von Formwände gestaltet, das bereits für das „Heritage Restaurant“ im Le Méridien Hamburg verantwortlich zeichnete.

Ein Tipp von top-hotels-und-restaurants.de für einen gelungenen Abend: Wer auch gut aussehen möchte, sollte einen Termin bei Eva’s Concept zum Remodeling Face vereinbaren. In 90 Minuten mit Hautpflege Fältchen und Falten reduzieren.

Wo gibt es Remodeling Face und Lotion P50 von Biologique Recherche:
Bei Evas Concept –
Ihre Welt der Schönheit
20146 Hamburg
Rothenbaumchaussee 22
Nähe Dammtor

Termine unter Tel. 040/44 50 6998
www.evas-concept.de
www.facebook.com/evas.concept

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: 6. Cafés/Bistros, 92. Tagungshotels, 93. Sehenswürdigkeiten, 94. Citytours / Stadtrundfahrten, Allgemein, Allgemeines, Biologique Recherche Deutschland, Biologique Recherche Hamburg, Deutschland, Europa, Hotels, Lotion P50, Remodeling Face, Restaurants |

Restaurant Klinker, Hamburg

2019

Direkt neben dem Traditionskino Holi in Hamburg-Harvestehude liegt das erst jüngst eröffnete Restaurant Klinker. Aaron Levi Hasenpusch und Karl Marianus von Hörsten haben lange umgebaut, renoviert und am Konzept gefeilt, ist zu hören. Von Hörsten war vor 2 Jahren der beste Jungkoch und stammt von einem Bio-Bauernhof aus Buchholz/Nordheide.

“Wir werden Euch als Gäste haben und Euch jeden Tag so bekochen, als wäre es das letzte Abendmahl, weil unsere Gastronomie aus Leidenschaft und Gefühlen besteht. Wir werden uns selbst beim Wort nehmen und uns auf das Wesentliche reduzieren, auch wenn es lockt, immer mal ordentlich anzugeben”, ist auf der Homepage zu lesen.

Und weiter: “Unsere Speisekarte besteht aus kleineren und größeren Mahlzeiten, aus denen unsere Gäste wählen können und sich zusätzlich entscheiden, alles miteinander zu teilen, einen der Teller zu sich zu ziehen oder nachzubestellen, wenn es nicht für alle reicht. Ab 22 Uhr reichen wir Euch eine kleine Barkarte, um Euch auch zur blauen Stunde nicht vor volle Gläser und leere Teller zu setzen!”

Die Speisen sind Gott sei Dank mal anders. Ein Auszug:

  • Wörmer Holzofenbrot (Kartoffel – Walnuss), Butter, Balsamico & Röstzwiebel 5,00 €
  • Eingelegtes Gemüse 7,50 €
  • Kopfsalat, Buttermilch & Sonnenblumenkrokant 9,00 €
  • Kopfsalat, Buttermilch & Hühnerhaut 9,00 €
  • Dampfbrötchen, Schweinebauch, Sommerkohl & Senf 12,00 €
  • Blumenkohl, Massaman, Traube & Cashew 14,00 €
  • Tatar, Kohlrabi, Pesto, Pilz & Joghurt 18,00 €
  • Roti Paratha, Frutti di Mare, Zitrone & Petersilie 17,00 €
  • Steinbeißer, Frankfurter Kräuter & Romanasalat 20,00 €
  • Backfisch, Malz, Senfkörner & Gurke 16,00 €
  • Lammrippe, Reisessig & Frühlingslauch18,00 €

48 Plätze stehen zur Verfügung.

Ein Besuch scheint sich zu lohnen.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: 7. Bio-Restaurants, Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Restaurants |

Block-House-Restaurantkette, Hamburg

2019

Es gibt über 50 Restaurants der Hamburger Block-House-Kette, die meisten davon in Hamburg. Und die können durchaus unterschiedlich sein, nicht so in der Qualität, aber im Service. Im Block House am GÄNSEMARKT wird zwar versucht, Ruhe hineinzubringen. Geht aber oft aufgrund der hohen Betriebsamkeit nicht so recht.

Das Block House am  MITTELWEG war lange mein Favourit, aber der Service hat nachgelassen. Ist in der Qualität nicht mehr so gut. Auch greift eine mehr flapsige Art um sich. Und wenn die Steaks zu lange an der Küche stehen, ist das dann auch kein Hochgenuss mehr.

Mein neue Favourit ist das Block House HOHELUFTCHAUSSEE 2: Der Service war freundlich und zuvorkommend, das Timing stimmte und die Speisen waren noch richtig heiß. So soll es sein.

Wir kommen wieder.

Die Preise: Filetsteak 180 g 30,40 €, Blattspinat 3,70 €, Mineralwasser Acqua Panna (0,75 l) 5,90 €, Weißwein Grauburgunder 7,70 €.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants |

Gourmet-Restaurant „Weinstock“, Volkach

2019

Steffen Szabo eröffnet am 24. April 2019 im fränkischen Volkach das Gourmet-Restaurant „Weinstock“. Für Bayerns ehemals jüngsten Sternekoch baut Familie Düker vom Romantik-Hotel und Prädikatsweingut „zur Schwane“ ein komplett neues Restaurant, in dem Szabo seine Aromenküche präsentiert. Das meldet das IT-Portal “Tageskarte”.  Das Innenarchitekturbüro Jung & Klemke, das bereits Restaurants für Alexander Herrmann und Tim Mälzer entwarf, zeichnet für das Design des „Weinstocks“ verantwortlich.

Erklärtes Ziel der „Weinstock“-Gastgeber: Eine Küche, die immer einen Stopp wert ist.
Szabo, zuletzt vor einem Jahr in Coburg mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, stellt seine Küche unter das Motto „Symphonie der Aromen“. Der gebürtige Franke setzt stark auf ursprüngliches Gemüse und erweckt verlorengegangene Geschmacksrichtungen wieder zum Leben.

Zutaten werden ganzheitlich betrachtet und, zum Beispiel für das vegetarische Neun-Gänge-Menü, von der Schale bis zum Kern komplett verarbeitet. „Der Besuch im Weinstock soll ein kulinarisches Erlebnis sein, über das unsere Gäste auch nach 24 Stunden noch nachdenken werden“, verspricht Szabo, der der gehobenen Heimatküche an der Mainschleife eine ganz neue Bedeutung geben will. Im Menu „Der Kreislauf“ werden die vegetarischen Gänge dann mit Forelle, Aal, Rindertartar, Kalb und Reh von Szabo kombiniert.

Bayerns jüngster Sternekoch 
Der 28-Jährige blickt auf Stationen in verschiedenen Spitzenrestaurants zurück: Bevor Szabo nach Volkach kam, erkochte er im Esszimmer in Coburg mehrfach einen Stern. Zuvor sammelte der Franke Erfahrungen auf Schloss Elmau und bei Hubert Obendorfer im Sternerestaurant Eisvogel im Oberpfälzer Seenland. Szabo gehört zu einer modernen Generation von Köchen, die auch bei einem jüngeren Publikum die Lust auf Spitzengastronomie entfachen wollen. Das honorieren die Kritiker: Im Juni 2016 wurde Szabo vom Schlemmer Atlas zum Top-50-Koch ausgezeichnet und war im Jahr 2016 unter den Nominierten zum Aufsteiger des Jahres im Magazin „Feinschmecker“. Im Dezember 2016 wurde Szabo erstmalig und als jüngster Sternekoch Bayerns mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. 

Restaurant-Design auf das Essen abgeschmeckt
Den Kochkünsten von Steffen Szabo verschafft Hotelier und Winzer Ralph Düker im historischen Hotel im Zentrum der Stadt Volkach, unweit von Würzburg, mit einem komplett neu gestalteten Restaurant den passenden Rahmen. „Wir wollen, dass der Gastraum ebenso in Erinnerung bleibt, wie das Essen“, verspricht Düker, der mit der Gestaltung das renommierte Innenarchitekturbüro Jung & Klemke beauftragt hat. Die Designer haben bereits das Restaurant „Imperial“ von Alexander Herrmann in Nürnberg und Tim Mälzers Restaurant „Überland“ in Braunschweig entworfen.

Leder statt Tischdecke
Das Architekturkonzept legt die Betonung voll auf die Speisen: schmale Pendelleuchten fokussieren die einzelnen Tische, indirektes Licht verleiht den Wänden eine elegante, schlichte Atmosphäre. Besonderer Wert wird auf Sitzkomfort gelegt: Gepolsterte Stühle und Bänke landen zum Verweilen ein, gedämpfte Farben und eine gelungene Mischung aus Alt und Neu schaffen Lounge-Charakter. Ledertische sorgen für eine natürliche Haptik und machen die herkömmliche Tischdecke überflüssig. Dabei wird dem Gast auch etwas für das Auge geboten. So wird durch ein bewegtes Bild das Keimen eines Samens bis zur gewachsenen Pflanze gezeigt.

Passend hierzu wurde über das gesamte Romantik-Hotel zur Schwane, mit dem neuen Gourmet-Restaurant „Weinstock“, ein neues Gestaltungskonzept gelegt: Die historischen Gebäudeelemente werden nach und nach durch neue Materialien ergänzt. So entsteht eine urbane und zeitgemäße Design-Sprache in dem historischen Haus, das, sowohl als Gasthaus als auch als Weingut, seit Jahrhunderten für ausgezeichneten Genuss steht. 

Daneben führen Eva und Ralph Düker das familieneigene Weingut, das für anspruchsvollen Weinbau mit höchster Sorgfalt steht. Vor zwei Jahren wurde der Gutswein der „Schwane“ beim weltgrößten Riesling-Wettbewerb (Best of Riesling) mit dem ersten Platz in der Kategorie „Riesling trocken“ ausgezeichnet.

Öffnungszeiten Restaurant Weinstock
Mittwoch bis Samstag ab 18 Uhr
Telefonnummer für die Reservierung: 09381/80660

Rating 3.00 out of 5
[?]

Reiseinformationen: Allgemein, Allgemeines, Deutschland, Europa, Restaurants |