Spargelmenü im Hotel Steigenberger, Hamburg

2012

Spargelmenü im Hotel Steigenberger Hamburg: Die Spargelzeit ist in wenigen Monaten wieder da. Das Hotel Steigenberger bietet dann regelmäßig ein Spargelmenü an. Uns zwar ein gelungenes. Dazu werden die korrespondierenden Weine serviert.

Das 5-Gänge-Menü 2011:
Gebratener wilder Spargel mit Trüffelrührei

Schaumsuppe von grünem Spargel und Tonkabohne mit gebratener Jacobsmuschel

Lauwarm marinierter Spargel mit Bachsaibling und Forellenkaviar in Champagner-Sauerampfersauce

Variation vom Linumer Kalb mit Spargel und Morchelrahm

Und als Dessert: Mousse von weißem Spargel mit Erdbeer-Estragonsorbet und karamelisierter Spargelspitze

Dazu wurden folgende Weine serviert:
2007 Müller-Turgau Hofstatt
2008 Erdener Riesling Kabinett
2009 Endinger Engelsberg Spätburgunder
2008 Macato d‘ Asti Cascina Fonda

Die Preise: 59 Euro pro Person inklusive verschiedene Weine, Mineralwasser und abschließenden Cappuccino.

SPARGEL-GOURMETMENÜ in diesem Jahr, vom Donnerstag, 26. April bis Donnerstag, 31. Mai 2012, jeweils dienstags bis samstags, ab 18 Uhr im CALLA. CALLA-Küchenchef Michael Winkle verspricht eine sehr edle und leichte Interpretation des königlichen Gemüses.

Das 3-Gang-Menü:

Mosaik von
grünem und weißem Spargel
Carne cruda
Wildkräutercreme und
Holunderblüten-Essig-Gelee
***
Nordsee-Glattbutt und Jakobsmuschel
Safranspargel
Carnaroli-Nuss-Risotto
Eisenkrautschaum
***
Spargel-Mascarpone-Schnitte
Zitronensauce
Erdbeercoulis und Kerbelsorbet

Der Preis, reduziert gegen 2011, von 59 Euro auf 52 Euro pro Person. Dafür sind die Getränke selbst zu zahlen, im Gegensatz zu 2011.

Sie wollen gut aussehen. Ein Tipp: Termin bei Evas Concept zum Remodeling Face vereinbaren.
In 90 Minuten Fältchen und Falten reduzieren und Sie können strahlen.

Wo gibt es Biologique Recherche Remodeling Face:
20146 Hamburg
Rothenbaumchaussee 22
Evas Concept –
Ihre Welt der Schönheit
Der französische Beautystyle
Tel. 040/44 50 6998
www.evasconcept.de

Dieses Hotel jetzt bei hotel.de buchen »

Reiseinformationen: 6. Cafés/Bistros, Allgemeines, Deutschland, Hotels, Restaurants |

Restaurant Marinehof, Hamburg

2009

Restaurant Marinehof, Hamburg: Der „Marinehof“ wurde im November 1990 eröffnet. Die Idee „Marinehof“ tauchte erstmals 1984 auf. Realisiert wurde das Projekt durch Astrid Wettstein, die bereits zuvor internationale gastronomische Konzepte entwickelte, den Schriftsteller Eckhard Rhode und den Architekten Hans Thalgott.
Das Restaurant ist beheimatet auf der Fleetinsel in der Hamburger Innenstadt. Eingerichtet wurde es im Erdgeschoss des „Neidlingerhauses“ (erbaut 1885/86) an der Ecke Admiralitätstr. 77 / Michaelisbrücke 1.
Es hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt.

Der „Marinehof“ hat an sechs Tagen und Abenden, von Montag bis Samstag, als Mittagstisch, Cafe, Bar und Abendrestaurant geöffnet. Bei schönem Wetter kann man auf einer Sommerterrasse am Fleetmarkt sitzen.

Die zweimal täglich wechselnde Speisekarte mit rund 35 Gerichten (meist naturbelassene Produkte, oft auch von Demeter) ist geprägt durch regionale und internationale Einflüsse. Die Kuchen sind hausgemacht. Verarbeitet werden je nach Jahreszeiten frische Produkte. Der Marinehof arbeitet mit landwirtschaftlichen Betrieben des Hamburger Umlandes zusammen, die gezielt für das Restaurant anbauen.

Die Preise sind angenehm, die Qualität hervorragend, die Bedienung sehr freundlich, die Atmosphäre locker und international: Italienischer Sommer-Drink „Aperol-Sprizz“ 5,10 Euro, stilles Mineralwasser (0,7 l) 5,10 Euro, Hähnchenschenkel mit Mango im Ofen geschmort mit Basmatireis und Ananas-Salsa 7,50 Euro, Cappuccino 2,60 Euro

Restaurant Marinehof
Hamburg

Reiseinformationen: 7. Bio-Restaurants, Allgemeines, Deutschland, Restaurants |