Pasadena Roof Orchestra im Terminal Tango, Flughafen Hamburg

2009

Pasadena Roof Orchestra im Terminal Tango, Flughafen Hamburg : Das Pasadena Roof Orchestra am Flughafen Hamburg, Terminal Tango, war ein Genuss. Am 14. Mai 2009 begeisterte es das Publikum. Das macht es schon seit über 40 Jahren. In London/England beheimatet bietet es eine Mischung aus Swing und Tanzmusik der 1920er bis 40er Jahre. Swing ist weit mehr als ein musikalisches Genre: Swing ist Lebensfreude und mitreißender Wohlklang! Seine Wurzeln liegen in den Vorkriegstanzbands und den 20er Jahren, den „Roaring Twenties“, die die späteren großen Swing-Bands inspirierten. Der Swing hat im Gegensatz zu anderen Musikrichtungen nicht nur Jahrzehnte überlebt, sondern erfreut sich heute wieder stetig zunehmender Popularität. Mit dem Programm Swinging America entführt das Pasadena Roof Orchestra die Konzertgäste in die Ära Edward Hoppers. Das Thema des Bucerius Kunst Forums.

Der Preis mit 30 Euro war moderat. Auch während der Veranstaltung zog es sich durch: Rotwein (0,2l) 3 Euro, Erdnüsse und Chips für 1 Euro, Mineralwassser 2 Euro.

Nicht richtig geklappt hat die Organisation. Wer beim Terminal Tango wartete, stand vor verschlossenen Türen. Denn es wurde ein anderer Eingang genutzt. Erst später wurde ein Hinweis angebracht.

Wer sich auf einen Cappuccino oder eine kleine Stärkung freute, wurde enttäucht: Das alles gab es nicht. Da es nicht so aufwändig ist, sollte es bei einer nächsten Veranstaltung im Terminal Tango unbedingt mit angeboten werden.

Das Pasadena Roof Orchestra ist auch weiterhin unterwegs, verkauft auch CDs.

Bucerius Kunst Forum gGmbH
Rathausmarkt 2
20095 Hamburg

Reiseinformationen: 6. Cafés/Bistros, 9. Bälle/Events/Filme, Allgemeines, Deutschland, Restaurants |