German Open Tennis Champignonship 2010, Hamburg

German Open Tennis Champignonship 2010, Hamburg: Der Flair vergangener Zeiten ist gegenwärtig dahin. Nicht nur, dass die Weltspitze in Hamburg fehlt, auch kulinarisch geht es ‚runter. In diesem Jahr fehlten nicht nur Abrahams Schinkenbrötchen (frisch aufgebacken, gut als Frühstück geeignet), sondern auch qualitativ hochwertige Restaurants wie das Café Hirsch oder das Restaurant „Süllberg“. Nur von Eis, Würstchen und Kaffee und Kuchen läßt sich der Tag nicht so gut durchstehen. Vor allem, wenn man sich auf ein gemütliches Abschlussessen gefreut hat, wie 2009 im Zelt des Café Hirsch.

Auch bei den vertretenen Geschäften ist eine Abwanderung zu beobachten.

Insgesamt müssen die Turnierveranstalter kräftig gegensteuern. Es wäre schade, wenn die Tennisanlage an der Rothenbaumchaussee weiter an Attraktivität verliert.

Eintrittspreise: Kategorie 4 (Sitzplätze) 26,00 Euro, Stehplätze günstiger, andere Kategorien bis zu rund 100 Euro.

Rating 3.00 out of 5
[?]

Kommentar abgeben